BACK

Colorful Friday – so entkommst du dem Konsumrausch

Ob via Instagram, TikTok, Youtube, oder klassisch mit riesigen Plakaten an der Strasse: Jetzt im November prasselt täglich eine riesige Flut an Black Friday Angeboten auf uns ein. An jeder Ecke sagt uns die Werbung, was wir vermeintlich haben wollen oder sollen. Und so kaufen wir oft nur aus einem Impuls – ob wir die Dinge tatsächlich brauchen, ist Nebensache. Der Colorful Friday hingegen, lässt uns diesem Konsumrausch entkommen. Was der Colorful Friday genau ist und welche Tipps er für dich bereit hält, erfährst du hier.

Initiiert von Fashion Revolution stellt der Colorful Friday einen Gegenpol zum Black Friday bzw. dem Black Month dar. Nicht der masslose Konsum steht im Vordergrund, sondern Spass an bewussten Kaufentscheidungen. In der Schweiz nehmen dieses Jahr rund 80 Brands und Geschäfte teil. Wir haben dazu mit Jamil von Fashion Revolution gesprochen und Antworten und Tipps für dich erhalten.

Was ist das Problem des Black Friday’s?

Jamil: Unser Fast Fashion Konsum ist haarsträubend. 40 % aller Kleider werden nie oder nur 1–4-mal getragen! Von diesen kurz getragenen Kleidungsstücken finden weniger als 20 % ihren Weg in ein Recyclingangebot. Schweizweiten landen somit unglaubliche 1’000 Tonnen an Kleidung pro Woche im Müll. Gemäss neuster K-Tipp Recherche wandern 30 % (!) des Inventars von Schweizer Modehäusern sogar direkt in die Kehrichtverbrennungsanlage.

Das bedeutet, dass ein krasses Überangebot bei gleichzeitig preisdrückerischer Marktsituation herrscht. Die Konsumierenden werden beim Black Friday zu noch mehr Konsum angestachelt. Dieser Extrakonsum verschlingt aber natürliche Ressourcen und baut auf billigen Arbeitskräften auf.

Wie kann ich den Verlockungen am besten widerstehen?

Jamil: Stop before you shop!

Der Kauf von Fast Fashion Artikeln ist ähnlich wie beim Verzehr von Fast Food: Ein schnelles Vergnügen. Im Hirn werden Glückshormone, sogenanntes Dopamin, freigesetzt. Wie wir wissen, hält das Sättigungsgefühl nach dem schnellen Weissbrothamburger nicht lange an. Genau gleich verhält es sich mit qualitativ minderwertiger Fast Fashion. Mag man sich zwar kurzfristig am neuen Teil erfreuen, nach kurzer Zeit aber zeigen sich die Mängel. Und weil es so günstig ist, bestellt man sich schnell ein neues.
Das muss nicht sein. Langfristig schüttest du nämlich mehr Dopamin aus, wenn du dein qualitativ hochwertiges Kleidungsstück wählst und hegst und pflegst! Es ist wichtig sich das vor Augen zu halten, bevor du schnell zu etwas Neuem greifst.

Warum macht der Colorful Friday mehr Spass?

Jamil: Das kurze Kaufvergnügen macht nicht auf Dauer glücklich. Längerfristig fühlen wir uns nämlich mit weniger Dingen, die für uns besonderes sind, besser. Die Freude sich bewusster etwas zu gönnen, ein neues Lieblingsstück in den Kleiderschrank einziehen zu lassen und nicht nach dem schnellen Kauf frustriert zu sein – all diese kleinen und grossen Freuden können wir dank des Colorful Friday’s erleben.

Ausserdem erlaubt er den Shops, sich positiv zu positionieren und bietet uns zwei bessere Alternativen: entweder gar nichts zu kaufen oder anhand der eigenen Werte Kleidung einzukaufen.

Die Liste der teilnehmenden Geschäfte und Brands findest du hier.

SHARE WITH FRIENDS BACK TO TOP