BACK

Fashion Revolution ist eine Bewegung, die die Art und Weise, wie Kleider hergestellt, gekauft und benutzt werden, radikal ändern will. Damit Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung in der Modeindustrie der Vergangenheit angehören. Sie informiert über Missstände, stellt nachhaltige Alternativen vor und zeigt, wie jede:r mit der eigenen Stimme und Kleiderwahl das Modesystem verändern kann. 

Minimalistische Kleiderstange mit ein paar Kleidungsstücken Eine Schneiderin schneidet einen Kleidungsstoff zu
17.11.2022
Susanne Rudolf

Reshop your wardrobe!
Das nachhaltigste Kleidungsstück für deinen neuen Look gehört dir schon.

Fair hergestellte Textilien sind nicht nur ein Engagement für bessere Bedingungen, sie begleiten dich mit dem gewissen Extra länger durch deinen Alltag und sorgen für nachhaltiges Wohlfühlen. Damit du deine fairen Lieblingsstücke auch wirklich lange lieben kannst, hat Susanne von Fashion Revolution ein paar Tipps für dich.

Du stehst vor deinem Kleiderschrank, der voll ist mit Kleidung für jede Gelegenheit, und trotzdem findest du nichts darin, was du gerade tragen willst? Das kennen die meisten von uns. Anstatt aber gleich noch mehr Kleider zu shoppen und anzuhäufen, kannst du mit ein paar Tricks deine Garderobe neu kennenlernen und damit nachhaltig zufriedener mit deinem Look sein.

Qualität statt Quantität: Auf Fast Fashion verzichten

Neue Kleider zu kaufen, macht Spass. Der neue Look fühlt sich gut an, mit verschiedenen Stilen und Materialien kannst du dein Auftreten und damit auch deine Persönlichkeit immer wieder neu gestalten. Neue Kleider können aber auch einfach super bequem sein, dir Schutz oder mehr Beweglichkeit geben. Und: Sich etwas zu kaufen und etwas neu zu besitzen, führt zur Ausschüttung von Glückshormonen.

Du musst auf Glücksgefühle durch Textilien und Kleider auch gar nicht verzichten – du kannst durch ein paar kleine Tricks und Experimente dafür sorgen, dass die positiven Gefühle länger bleiben, und so anderen möglichst wenig schaden. Denn es ist vor allem die Masse an Kleidern, die wir, ohne viel nachzudenken, ständig konsumieren und nach ein paar Mal Tragen in den Container werfen. Sie schadet am Schluss der Umwelt und deinen Mitmenschen.

Anstatt also durch Dauershopping immer weiter deinen Kleiderschrank voll zu stopfen, gibt es eine andere Lösung für den Glücksgefühl-Look: Shop your closet!

Hier eine praktische Anleitung:

  • Suche nach neuen Kombinationen für deine bestehende Stücke. Lass dich von Mode-Editorials, Lieblings-Instagrammer:innen oder Laufsteglooks inspirieren und überlege, wie du den Look aus deinem Schrank-Repertoire nachbauen kannst. Die Tatsache, dass dir etwas gefällt, deutet darauf hin, dass du höchstwahrscheinlich schon etwas Ähnliches in deinem Fundus hast.
  • Spiele mit Accessoires: Ein Foulard kann sich auch als Gürtel eignen oder kann zum einem Bandeau-Top werden. Aus einem Oversize-Blazer wird mit einem Gurt ein Kleid. Think outside of the box.
  • Vielleicht musst du auch etwas flicken oder abändern, damit es dem gewünschten Look entspricht und sich neu anfühlt. Eine lange Hose lässt sich gut zu einer Shorts kürzen, Hemden können neu zusammengenäht werden, etc. Das nennt sich Upcycling.

Das Glücksgefühl ist garantiert, denn du setzt dich auf kreative Art und Weise mit deinen Kleidern auseinander und behältst sie im Kreislauf!

Falls du noch etwas Unterstützung bei deinen Projekten möchtest oder deine Flick- und Upcycling-Skills verbessern willst, findest du bei vielen Engagierten weitere Tipps und Tricks, die deine Kreativität ankurbeln. Hier ein paar Initiativen, an die du dich wenden kannst:

Zürich:

Bern:

Luzern:

Winterthur:

Hast du Anregungen oder Kritik? Wie reflektierst du deinen Style und mit welchen Textilien wohnst du? Teile es mit uns mit #reflectyourstyle auf Social Media – Instagram oder Facebook – oder via Mail initiative@sts2030.ch

SHARE WITH FRIENDS

Das könnte dich interessieren

Ideas 05.06.2024 . Umweltfreundliche Kleiderkonsum – Weltumwelttag Nicht nur heute am Weltumwelttag sondern täglich kannst du etwas zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen. Wir zeigen dir 5 Tipps für deinen umweltfreundlichen Kleiderkonsum.
Ideas 03.01.2024 Neujahrsvorsätze: 5 Ideen für einen nachhaltigen Kleiderschrank im 2024 Neues Jahr, neues Glück: der Jahreswechsel lässt uns oft den Wunsch verspüren, etwas an unserem derzeitigen Leben zu ändern. Meist werden die grossen Vorsätze bereits Mitte Januar gebrochen. Wie wäre es daher in diesem Jahr mit kleinen Schritten hin zu einem nachhaltigen Kleiderschrank? Wir zeigen dir wie das geht.
Ideas 08.12.2023 Aus Alt mach Neu: Warum Upcycling wichtig ist und Spass macht Wenn wir unsere Emissionen im Bereich Mode einsparen wollen, dann gilt: Das grösste Einsparungspotential entsteht durch das „Nicht-Kaufen“. Die Kleider, die wir bereits besitzen, sind am umweltfreundlichsten. Daher ist es wichtig, sie lange zu tragen, zum Beispiel durch das Umwandeln zu etwas Neuem. Upcycling ist hier eine perfekte Möglichkeit seine alten oder sogar kaputten Kleidungsstücke aufzuwerten.
BACK TO TOP