BACK
Minimalism Film

Filmtipps zum Thema Fair Fashion

Passend zur kalten Jahreszeit haben wir ein paar Filmtipps für euch, mit denen ihr es euch auf dem Sofa gemütlich machen könnt und in das Thema Fair Fashion eintauchen könnt. 

Von investigativen Recherchen zum Thema Fast Fashion und seinen Auswirkungen über spannende und motivierende Lösungsansätze für mehr Nachhaltigkeit bis hin zu Anregungen für den eigenen Alltag – schaut rein und lasst euch inspirieren.

THE TRUE COST

Als Reaktion auf den tragischen Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza 2013 entstand der Film «True Cost», der nach den Hintergründen und Auswirkungen des Phänomens Fast Fashion fragt. Von Landwirt:innen, Fabrikarbeiter:innen und Fabrikbesitzern über Designer:innen bis hin zu kritischen Journalist:innen und Aktivist:innen kommen Menschen mit ihren verschiedenen Perspektiven zu Wort und berichten über Missstände und Umweltverschmutzung.

Neben den Schattenseiten der Industrie zeigt der Film aber auch einzelne Lösungsideen auf und portraitiert mögliche nachhaltige Alternativen – wie die der Designerin Stella McCartney oder der Gründerin des Fair-Fashion-Labes People Tree Safia Minney.

Aufrüttelnd und erschütternd.

Filmplakat The True Cost

MINIMALISM

Nachdem wir True Cost gesehen haben ist klar, dass wir alle etwas in unserem Alltag ändern müssen. Der Film Minimalism gibt Anregungen für das «Weniger ist Mehr» im Leben. Anstatt Dinge anzuhäufen, die eigentlich niemand braucht oder leeren Versprechen hinter dem immer neusten Produkt zu glauben, zeigt der Film, wie befreiend bewusster Konsum und der Verzicht auf massenhaftes Einkaufen sein kann. Er stellt uns ganz unterschiedliche Menschen vor, die aus dem Konsumzwang ausgestiegen sind und selbst entscheiden, was sie brauchen und besitzen wollen.

Überraschend und befreiend.

Filmplakat Minimalism.

FAIR TRADERS

Dass es viele verschiedene Wege gibt, sich für eine fairere Welt einzusetzen, zeigt der Film «Fair Traders». Drei Persönlichkeiten aus drei Generationen haben Geschäftsideen entwickelt, die sich auf allen drei Ebenen sozial, ökologisch und ökonomisch für eine gerechtere Welt einsetzen. Darunter Patrick Hohmann als Schweizer Pionier des Anbaus von Bio-Baumwolle und Sina Trinkwalder, die in einem sozialen Betrieb Zero-Waste Fashion und Upcyling-Rucksäcke produziert.

Ermutigend und aufschlussreich.

Filmplakat Fair Traders.

ALEX JAMES: SLOWING DOWN FAST FASHION

Einen britischen Blick auf das Thema Slow/Fast Fashion wirft Blur Sänger Alex James in seiner Dokumentation «Slowing Down Fast Fashion.». Er erzählt nicht nur von den Auswirkungen der Unmengen von Kleidern, die in Grossbritannien und überall in der westlichen Welt, über den Ladentisch gehen. Er trifft auch Menschen, die sich für einen positiven Wandel der Modewelt einsetzen. 

Inspirierend und persönlich.

Alex James. Slowing Down Fast Fashion.

UDITA

Wie sich Menschen auch unter den unaushaltbaren Bedingungen an den Produktionsorten von Fast Fashion wehren und sich für eine Veränderung einsetzen, zeigt dieser Film. Er begleitet fünf Jahre Arbeiter:innen und vor allem Frauen aus den Sweatshops in Bangladesh bei ihrem Kampf für bessere Bedingungen. Udita zeigt ihren starken Widerstand gegen ein Mode-System, das keine Zukunft hat. 

Imponierend und unnachgiebig.

Udita. Ein Film über den Widerstand an den Produktionsorten von Fast Fashion

_


Hast du Anregungen oder Kritik? Wie reflektierst du deinen Style und mit welchen Textilien wohnst du? Teile es mit uns auf reflect&act, mit #reflectyourstyle auf Social Media – Instagram oder Facebook – oder via Mail initiative@sts2030.ch

SHARE WITH FRIENDS

Das könnte dich interessieren

Ideas 05.06.2024 . Umweltfreundliche Kleiderkonsum – Weltumwelttag Nicht nur heute am Weltumwelttag sondern täglich kannst du etwas zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen. Wir zeigen dir 5 Tipps für deinen umweltfreundlichen Kleiderkonsum.
Ideas 03.01.2024 Neujahrsvorsätze: 5 Ideen für einen nachhaltigen Kleiderschrank im 2024 Neues Jahr, neues Glück: der Jahreswechsel lässt uns oft den Wunsch verspüren, etwas an unserem derzeitigen Leben zu ändern. Meist werden die grossen Vorsätze bereits Mitte Januar gebrochen. Wie wäre es daher in diesem Jahr mit kleinen Schritten hin zu einem nachhaltigen Kleiderschrank? Wir zeigen dir wie das geht.
Ideas 08.12.2023 Aus Alt mach Neu: Warum Upcycling wichtig ist und Spass macht Wenn wir unsere Emissionen im Bereich Mode einsparen wollen, dann gilt: Das grösste Einsparungspotential entsteht durch das „Nicht-Kaufen“. Die Kleider, die wir bereits besitzen, sind am umweltfreundlichsten. Daher ist es wichtig, sie lange zu tragen, zum Beispiel durch das Umwandeln zu etwas Neuem. Upcycling ist hier eine perfekte Möglichkeit seine alten oder sogar kaputten Kleidungsstücke aufzuwerten.
BACK TO TOP